Freitag, 3. Februar 2017

Polo-Shirt und Test-Jeans

Schon lange wollte ich das Absteppen mit Jeansgarn ausprobieren. Heute war es endlich soweit.
Der Hosenschnitt ist aus Ottobre 1/2012. Da wird die Hose aus Sweat genäht, ich habe hier Jeansjersey genommen (den hatte ich vor 2-3 Jahren in Sanetta-Ü-Tüte). Größe 86 fällt irgendwie lang aus, es könnte aber auch sein, dass ich mich bei Schnittabpausen vertan habe (der Schnitt wurde bereits 2013 für Mark abgepaust, da war ich noch eine blutige Nähanfängerin). Im ganzen und großen gefällt mir der Schnitt ziemlich gut, im Frühling oder Sommer wird die Hose sicher richtig passen.


Das Absteppen mit Jeansgarn hat sehr gut geklappt, ich musste am Anfang nur etwas rumprobieren, welche Nadel, Unterfaden, Stoffdicke usw. besser passen.
Meine Maschine mochte Jeansnadel, etwas dickeren Unterfaden und zwei Lagen Jeansjersey.
Eine Lage Jersey mochte sie allerdings gar nicht. Ich hab es mit unterschiedlichen Fadenspannungen probiert, das hat trotzdem nicht geklappt, die Naht war schief. Da es eine Testhose sein sollte, habe ich es dann so gelassen. Nächstes mal nähe ich die Hose mit richtigem Sattel, dann gibt es dieses Problem nicht mehr :)


Das Polo-Shirt ist nach dem Schnitt von Klimperklein genäht (Exklusivschnitt für Stoffwelten Adventskalender). Ich hatte Glück und durfte ihn probenähen.


Genähte Größe 80-86, passt meinem Sohn sehr gut, wie auch andere Paulines Schnitte.
Anprobe:



Fazit:
die Hose (gr.86) ist noch etwas luftig, aber das Shirt (von Mark, gr. 110) passt perfekt! :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten